Montag, 23 September 2019
Company Home
Home
Hauptmenü
Home
AKI-RP-Eifel
AKI Netzwerke
Innovative Lernformen
Bildungscoaching
ECIA-Zertifikat
Veranstaltungen-Themen
Presseberichte
Live Learning / Vitero
eLearning-Zertifikat
Live Avatare Beispiel
Fremdsprachen Online
eBook Beispiele
Online Präsenzanalysen
Veranstaltungsübersicht
Seminare/Workshops
Seminarkalender
Login Sprachkurse
Veranstaltungsorte
Neue Präsenz AKI
eLearning Award 2016

Assimil


Vitero


Live Avatare

 

DGI

Implizites/Explizites Wissen PDF Drucken E-Mail

  Implizites vs. Explizites Wissen! Die Basis des Wissensmanagement

Die nachfolgend erwähnte Publikation behandelt ein Thema, dass zum einen immer mehr im Mittelpunkt der Diskussion im Wissensmanagement steht und zum anderen kontrovers diskutiert wird.

Die zentrale Rolle, die der Wissenbegriff im Wissensmanagement spielt, verweist auf die Notwendigkeit, tiefergehende Überlegungen darüber anzustellen, was es mit Wissen auf sich hat. Wenn mit Wissen im Kontext von Arbeit bewusst umgegangen werden soll, dann bedarf es einer Analyse, um zu wissen worauf man sich einlässt. Die Beschäftigung mit dem Thema Wissen, der Versuch des Wissens über Wissen zu reflektieren, ist also keine intellektuelle Spielerei wie es gerne unterstellt wird, sondern wichtiges Metawissen.


Die Dichotomie von explizitem und implizitem Wissen ist aber auch eine missverständliche und deshalb problematische Unterscheidung. Explizites und implizites Wissen sind keine zwei unterschiedlichen Wissensarten, die jeweils für sich bestehen und getrennt voneinander managebar wären. Sie sind eng miteinander verzahnt und verweisen wechselseitig aufeinander. Der Gebrauch der Explizit/Implizit - Unterscheidung wird damit aber nicht überflüssig, sondern diese Unterscheidung ermöglicht in ihrer relativierten Form einen spezifischen und fruchtbaren Zugang zur soziologischen Analyse von Wissensprozessen. Die Untersuchung von Praxisformen des Wissens in diesem kontextualen Zusammenhang, berücksichtigt stets den Zusammenhang von expliziten und impliziten Wissenselementen.

Klicken Sie auf weiter, wenn sie weitere Informationen zu dieser Publikation haben möchten.

Die Autoren Werner Povoden (Arbeitskreis für Information RP/Eifel) und Hans-Rudolf Salvisberg (ETH Zürich) versuchen einen Beitrag zur differenzierten Betrachtung der Konstellation von Wissen zu leisten. Es hat sich gezeigt, dass die Grenzen des Zugriffs auf Wissen im Betrieb auch im Charakter des Wissens selbst liegen. Eine undurchdachte Auffassung von Wissen führt zu einer unterkomplexen Herangehensweise an Wissensprozesse. Sie entsteht, wenn man Kommunikation von Wissen bloß als Übermittlung versteht und Wissen, Lernen und Denken als das bloße Aufrufen, Präsentieren oder Hantieren eines Stoffes begreift.

 Die Autoren gehen in dieser Publikation von folgenden Thesen aus:

  • Wissen im Sinne eines praktizierenden und persönlichen Wissensmanagement kann nur effektiv und effizient eingesetzt werden, wenn man die Natur des Wissens verstanden hat. Unter Natur ist in diesem Kontext ist die Fragestellung zu verstehen, was ist wissen, wo ist das Wissen verortet, wie wird Wissen generiert und wie ist Wissen zu Denken.

  • Die vielfältigen und unterschiedlichen Bezeichnungen von Wissen lassen sich auf drei Basiswissensarten zurückführen. Diese sind das "Explizite Wissen", "das Implizite Wissen" und das "Tazite Wissen". Zwischen diesen Basiswissensarten besteht ein fließender Übergang und diese Übergänge lassen sich als

                Träges Wissen (Übergang explizit/implizit) und

                Nicht-Explizites-Wissen (Übergang implizit/tazit)

    bezeichnen. Praktizierendes Wissensmanagement lässt sich somit immer auf ein persönliches Wissensmanagement zurückführen.
Diese Publikation wird bei der Deutschen Nationalbibliothek unter dem Titel "Master of eLearning and Information Science" Bd. 2.0 mit folgenden ISSN-Nummern geführt.

  •  ISSN 1864-6425 (Onlineversion)

  •  ISSN 1866-850X (Printversion)
< zurück   weiter >
Events und Termine
September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
2627282930311
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Aktueller Monat
Wikipedia Suche

www.Wikipedia.de

eLearning Guide